In diesem Artikel schreibe ich über meine persönliche Erfahrung mit dem Zahnarzt Dr. Drong. Ich kann Dr. Drong fachlich sowie menschlich nicht weiterempfehlen!

Dr. med. dent. Ingo Gerhard Drong ist ein Zahnarzt in Hamburg-Altona mit einer Praxis am Holstenplatz 20, 22765 Hamburg.

  1. Dr. Drong hat Anwälte beauftragt, um negative Erfahrungsberichte von Bewertungsseiten wie Google, Jameda & Co. entfernen zu lassen, was scheinbar gut funktioniert hat, denn mein Archiv mit inzwischen verschwundenen Bewertungen/Erfahrungsberichten ist nicht gerade klein.
  2. Dr. Drong hat mit einem FOCUS Siegel „Wir werden von der Focus-Arztsuche empfohlen“ auf seiner Homepage geworben. Kein Problem, wenn das Nutzungsrecht für so ein FOCUS-Siegel nicht ausschließlich käuflich (!) erworben werden würde.
  3. Dr. Drong hat mir für die Zahnreinigung als Privatpatient 129€ (!) in Rechnung gestellt. Zum Vergleich: Für gesetzliche Versicherte lag der Durchschnittspreis für Zahnreinigungen zu dieser Zeit in Hamburg laut Stiftung Warentest bei 65€.
  4. Dr. Drong verkaufte mir eine Teilkrone! Eine Teilkrone wurde mit mir kommuniziert und vereinbart und in Rechnung gestellt! Der Gutachter stellte jedoch fest, dass ich keine Teilkrone sondern ein Overlay erhalten habe!!!

Zusammenfassung: Nachdem ich von Dr. Drong behandelt wurde, war mein Haupt-Zahnproblem nicht behoben. Für Herrn Drong war es anscheinend behoben und so schickte man mir eine Rechnung für die Behandlung + Teilkrone. Das konnte und wollte ich noch nicht bezahlen, denn hätte ich die Rechnung bezahlt, wäre es eine Bestätigung von mir, dass die Forderung verdient und fällig war, sprich das Zahnproblem behoben wurde. Das war es aber nicht! Nun wurde seitens der Praxis der Druck zur Zahlung erhöht, indem man meiner Meinung nach relativ schnell ein Inkasso einschaltete, um die Forderung einzutreiben. Das ich noch immer mein Zahnproblem hatte, schien dabei niemand von ihnen zu interessieren! Ich suchte nach einer neuen Praxis. Gleich beim ersten Termin habe ich den überkronten Zahn von Dr. Drong begutachten lassen. Man war verwundert über die Arbeit und das nicht im positiven Sinne!

Tatsächlich wurden in der neuen Praxis bei der ersten Untersuchung auf Anhieb kariöse Stellen an dem Zahn gefunden, der zuletzt von Dr. Drong überkront wurde. Eine Auswertung eines Computerprogramms hatte zusätzlich die Kariesdiagnose der Zahnärztin untermauert.

Die Zahnärztin wollte direkt im Anschluss die kariösen Stellen entfernen, aber ich musste leider ablehnen, weil der Gutachter sonst kein Gutachten mehr hätte erstellen können. Also musste ich noch einige Zeit mit mein Zahnproblem weiterleben. Ich wusste, wenn das Inkasso die Forderung nicht eintreiben kann, werden sie vor Gericht gehen. Hier sah ich meine Chance mit einem vom Gericht angeordneten Gutachter die kariösen Stellen unter der Füllung feststellen zu lassen.

Würdest du über 2.500 € für eine Leistung bezahlen, die dein Zahnproblem nicht behoben hat? Vielleicht es sogar noch verschlimmert hat, weil die vermutlich kariösen Stellen durch das Einsetzen eines Overlays nicht mehr so einfach zu entfernen sind?

Es ging vor Gericht. Dr. Drong tritt die Forderung an die DZR (Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum) ab. Diese wiederum beauftragten für das anstehende Gerichtsverfahren medavo (Anwälte für Mediziner). Leider war ich ziemlich doof und suchte mir einen Anwalt raus, der gleich 6 oder 7 Gebiete hatte (z.B. Straßenrecht, Familienrecht), aber kein Medizinbereich abdeckte. Das war wohl das klassische David gegen Goliath, nur das hier leider Goliath gewann. Die Richterin meinte mir das gerichtliche Gutachten zu verwehren.

Also blieb mir noch der Weg über die Zahnärztekammer ein privates Gutachten zu beantragen. Der Termin wurde für Ende Oktober festgelegt.

Im August, wenige Wochen vor dem privaten Gutachtertermin, ist das Overlay abgefallen und der Zahn kurz darauf abgestorben. Das Aushalten der Schmerzen über eine lange Zeit war damit vergebens. Dadurch, dass das Overlay nicht mehr am Zahn befestigt war, konnte der Gutachter nicht mehr garantiert bestätigen, dass Karies bereits vor dem Einsetzen des Overlays vorhanden war. Der Gutachter schrieb immerhin in seinem Bericht, dass es mutmaßlich auf die kariösen Stellen zurückzuführen ist.

Ich ging davon aus, dass ich eine Teilkrone erhalten habe, weil es so vereinbart wurde und mir in Rechnung gestellt wurde. Der Gutachter teilte mir jedoch mit, dass Dr. Drong mir statt eine Teilkrone ein Overlay eingesetzt hatte! Die Teilkrone, die ich nie bekommen habe, war Gegenstand des gesamten Gerichtsverfahren.

Weshalb überhaupt dieser Artikel? Weil nahezu alle kritischen Erfahrungsberichte zu Dr. Drong die von ehemaligen Patienten verfasst wurden meiner Meinung nach systematisch durch Druckausübung, Einschüchterung durch seine Anwälte zu Unrecht entfernt wurden. Wenn ich die gelöschten Bewertungen vorher gelesen hätte, dann wären mir sicherlich viele Schmerzen, Kosten und Probleme erspart geblieben. Weil ich einfach weitergesucht hätte. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass Dr. Drong mich genau an dem Punkt begann zu ignorieren, als er realisiert hat, dass er von mir für die Überkronung des vermutlich kariösen Zahns kein Geld sieht. Ein Erfahrungsbericht einer Patientin deckt sich ebenfalls mit meiner Erfahrung, die stark daran zweifelt, dass bei Dr. Drong der Mensch in Vordergrund steht.

Zahnreinigung
Für die Zahnreinigung stellte Dr. Drong mir als Privatpatient 129 Euro in Rechnung. Laut Stiftung Warentest lag der Durchschnittspreis für Zahnreinigungen für Kassenpatienten in Hamburg zu der Zeit bei 65 Euro.

Gutachter
Am 25. Oktober 2022 hat ein Gutachter den von Dr. Drong überkronten Zahn begutachtet. Dabei wurde festgestellt, dass mir statt eine Teilkrone ein Overlay eingesetzt wurde. Dabei wurde eine Teilkrone mit mir mündlich und im Heil- und Kostenplan kommuniziert sowie in Rechnung gestellt. Von einem Overlay war niemals die Rede!

Worin liegt der Unterschied zwischen ein Overlay und eine Teilkrone?

Teilkronen erstrecken sich bis zum Zahnfleischrand, was Overlays nicht tun. Erhält ein Zahn eine Teilkrone, wird die gesamte Kaufläche des Zahns behandelt. Laut Gutachter hätten dadurch womöglich weitere etwaige Karies entdeckt werden können. Somit habe ich keine Behandlung der gesamten Kaufläche erhalten, sollte aber für so eine bezahlen. Anbei zwei Röntgenaufnahmen, jeweils vor und nach der Überkronung mit einem Overlay (Hinweis: Die „Teilkrone“ ist natürlich falsch, das wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht):

Außerdem sind Overlays im weitesten Sinne Einlagefüllungen und werden nach Füllungstherapie nicht über den Heil- und Kostenplan abgerechnet.

FOCUS-Siegel auf der Homepage seiner Zahnarztpraxis

Bis Ende 2020 präsentierte Dr. Drong auf seiner Homepage (zahnarzthamburg.com) seine focus-Empfehlung: „WIR WERDEN VON FOCUS-ARZTSUCHE EMPFOHLEN.

Zudem das focus-Siegel:

Dieses focus-Siegel nutzte Herrn Drong auf seiner Webseite zahnarzthamburg.com

Dazu sollte man allerdings wissen, dass die Focus-Empfehlungen schon seit Jahren in der Kritik stehen. Aus vielerlei Gründen.

„Generell halten wir diese Empfehlungslisten für schwierig“

Quelle: Berufsverband Deutscher Rheumatologen

„Wir stehen solche Listen skeptisch gegenüber“

Quelle: Marburger Bund

Das Nutzungsrecht für das FOCUS-Siegel wird ausschließlich käuflich erworben. 2021 lag die Jahresgebühr für die Nutzung des Siegels bei 3.000 Euro. Mit diesem Wissen hätte ich dem Ganzen ebenfalls skeptisch gegenüber gestanden und ganz sicher einen Bogen um Dr. Drong gemacht. Für mich hat das kein guter Zahnarzt notwendig.

Anwaltliche Vertretung zur Entfernung von Erfahrungsberichten?

Herrn Drong arbeitet mit einer Anwaltskanzlei im Medienrecht mit Sitz am Neuen Wall zusammen. Der Neue Wall ist eine exklusive Lage in Hamburg, wo wohl die besten Anwälte Hamburgs zu finden sind. Ich vermute bei der Zusammenarbeit mit Dr. Drong geht es hauptsächlich darum, um kritische Erfahrungsberichte von öffentlichen Bewertungsseiten wie Google, jameda & Co. zu verfolgen und aus dem Netz verschwinden zu lassen. Als ich meinen Erfahrungsbericht auf Google veröffentlichte, reagierte sein Anwalt prompt. Ich erhielt eine E-Mail von Google, in der mir die Beschwerde seines Anwalts gegen meinen Erfahrungsbericht zugestellt wurde.

Wie würde wohl erst ein junger Mensch reagieren, der seine Erfahrung mit Anderen teilen wollte und plötzlich eine E-Mail von einem Anwalt im Postfach liegen hat? Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Patienten allein aufgrund des erzeugten Drucks des Anwalts nachgegeben haben und die Bewertung von selber gelöscht haben.

Erfahrungsbericht noch in Erstellung…

An den Anwalt von Dr. Drong, der diesen Artikel wahrscheinlich sehen wird: Sie haben die Rechnung ohne den kleinen Bewertungsportalen gemacht, die die Erfahrungsberichte der großen Bewertungsplattformen sammeln. Wenn Sie also beispielsweise die Löschung einer Bewertung auf jameda erreicht haben, ist diese dennoch weiterhin öffentlich einsehbar, wenn auch nicht mehr auf jameda und nicht mehr so einfach für den normalen User auffindbar. Auf diese Weise konnte ich sogar noch gelöschte negative Bewertungen von vor vielen Jahren finden und abspeichern.

Erfahrung schreiben

Weitere Artikel

Allgemein

Fakeshop-Betreiber von solarrichter.net

Diese Nachricht, geschrieben von den Fake-Shop Betreibern von solarrichter.net, bescheinigt den Menschen hinter den Shop Betrügereien mehr als ein Mangel an Einfühlungsvermögen und Mitgefühl. Vom Schreibstil her könnte man meinen, man hätte es hier mit Heranwachsenden zutun. Was meint ihr?