4. Februar 2023

Warnung vor Onlineshop alvensleben.net

Der Online-Shop unter folgender Internetadresse

www.alvensleben.net

ist ein Fake! Achtung, bestelle nicht in diesem Spielwaren Shop!

Warnung: Aufgepasst Eltern, es werden keine Waren geliefert! Bitte gebe keine Bestellung im Onlineshop „alvensleben.net“ auf!

Du hast bereits bestellt und bezahlt? Erfahre hier wie du eine Chance hast dein Geld zu retten und vor dem Fakeshop warnen kannst.

Die im Impressum angegebenen Daten wurden von einer realen Firma/Person gestohlen und werden auf der Shopseite für betrügerische Zwecke verwendet!

Impressum des Fake-Shops von alvensleben.net:

Alvensleben GmbH
In der Büg 1
91330 Eggolsheim
E-Mail: service@alvensleben.net
Unter unserer Service-Nummer 0800 165 7577 sind wir von 8 - 20 Uhr für Sie Montag bis Samstags erreichbar.
Geschäftsführer
Julian Alvensleben
USt-Ident-Nr.: DE346435995
Sitz: Eggolsheim
Amtsgericht Bamberg
HRB 11045

Hinweis: Die im Impressum genannte Person und Firma ist Opfer von Identitätsdiebstahl geworden und steht mit diesem Fakeshop in keiner Verbindung!

Im Onlineshop alvensleben.net bestellt?

Wenn du im Shop www.alvensleben.net eine Bestellung aufgegeben und auf das Bankkonto überwiesen hast:

  • Rufe so schnell wie möglich bei deiner Bank an und storniere deine Überweisung
  • Sende ein Fax an deine und an die Bank des Empfängers mit der Bitte um Stornierung der Zahlung

Tipp: Bestehe dabei immer auf die Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung

Gut zu wissen: Die Stornierung einer Überweisung ist solange möglich, wie der Betrag beim Empfänger noch nicht gutgeschrieben wurde!

Wurde deine Überweisung von deiner Bank bereits bearbeitet o. Ä. und man versucht dich abzuwimmeln, bitte deine Bank bei der Empfängerbank anzurufen und dort die Gutschrift zu stoppen!

Wenn das Geld beim Empfänger gutgeschrieben wurde, ist die Stornierung nicht mehr möglich. Danach ist eine Rückbuchung nur noch mit Zustimmung des Empfängers möglich. In dem Fall gibt es leider keine Möglichkeit mehr.

Wichtig: Wenn du sensible Daten deiner Bankkarte oder Kreditkarte im Bestellprozess eingegeben hast, solltest du deine Karte sofort sperren lassen!

  • Eine Bestellung im Fakeshop muss nicht widerrufen werden
  • Zahlungsaufforderungen oder Mahnungen ignorieren (aber die E-Mails des Shops für einige Zeit besser aufbewahren)

Erfahrungen mit Fakeshop alvensleben.net

Alle Erfahrungen zum Fake-Onlineshop – alvensleben .net – werden unten am Ende der Seite in den Kommentaren gesammelt. Wenn du Erfahrung mit dem Shop gemacht hast, kannst du deinen Erfahrungsbericht unten in den Kommentaren schreiben und damit anderen Nutzern vor diesem Shop warnen.

Die wichtigsten Details zum Fake-Shop:

  • Bezahlung: Per Vorkasse oder Kryptowährung (Bitcoin)
  • Google Shopping: Ja, Werbeanzeigen von hochwertigen Artikeln wie Nintendo Switch
  • Bekannte Bankverbindungen: noch keine bekannt

Weitere genutzte Bankverbindungen des Fake-Shops: –

Oft gestellte Fragen

Es gibt meist mehrere Hinweise, einen betrügerischen Online Shop zu erkennen:

  • Zahlungsmethode: Wenn der Shop bspw. mit Kauf auf Rechnung oder Nachnahme wirbt, aber es im Bestellprozess nicht mehr auswählbar ist, sollte man bereits ! In dem Fall kann meistens nur Vorkasse ausgewählt werden.
    – Banküberweisung ist für Fakeshops die bevorzugte Zahlungsart, da eine gutgeschriebene Überweisung auf dem Bankkonto des Betrügers nicht mehr zurückgeholt werden kann.
    – Kreditkarte ist oft als Alternative auswählbar, jedoch oft fehlerbehaftet und besonders gefährlich (Stichwort Phishing).
    – PayPal, Rechnung und Nachnahme und funktionieren bei Fakeshops in der Regel nicht und werden nur angeboten, um Seriösität zu erzeugen und möglicherweise Daten zu klauen. Fakeshops versuchen übrigens auch mit gefälschten Vertrauenssiegeln bzw. sogenannte Gütesiegeln z. B. von Trusted Shops Vertrauen aufzubauen.
  • Phishing: Beim Phishing versucht man an deine vertrauliche Daten heranzukommen! Wenn der Shop Zahlungsdienste wie Sofortüberweisung, PayPal oder Klarna anbietet, achte unbedingt auf die URL der Bezahlungsseite in der Browserleiste, ob es sich um die originale Website des Zahlungsanbieters handelt. In der Regel handelt es sich um eine Kopie, die kaum oder nicht von der originalen Bezahlungsseite zu unterscheiden ist. Wer auf so einer Seite seine Daten eingibt, legt seine Daten direkt in die Hände der Betrüger.
  • Vorsicht vor neuen Shops: Gebe in Google „site:alvensleben.net“ ein und überprüfe den Google-Index. Sind wenig bis gar keine Seiten im Index, ist der Shop noch relativ neu.
  • Shopartikel: Manche Fakeshops bieten Produkte an, die nicht zum Shop passen. Untypisch ist z. B. eine Playstation 5 Konsole aber gleichzeitig auch einen Gasgrill anzubieten.
  • Erreichbarkeit (E-Mail und Telefon): An Fake-Shops gesendete E-Mails werden in der Regel nicht beantwortet oder kommen mit Fehlermeldung zurück. Oder die Rufnummer ist nicht vergeben. Wenn die Daten von einer aktiven Firma gestohlen wurde, spricht man manchmal sogar mit der Firma/Person persönlich, die vom Identitätsdiebstahl betroffen ist.
  • Typische Masche: Oft werden die Bankdaten erst nach der Bestellung in einer gesonderten E-Mail nachgereicht. Oder die Bankverbindung ändert sich kurzfristig, wenn deren Bankkonto auf das du überweisen solltest, gesperrt wurde oder droht gesperrt zu werden.
  • Stutzig sollte man auch bei Rechtschreibfehlern oder fehlenden oder falschen Übersetzungen werden: Die meisten Betreiber von Fakeshops geben sich nicht sonderlich Mühe beim Aufbau des Shops.

Warum können Fakeshops nach Sperrung des Bankkontos weitermachen?

  • Es handelt sich hierbei um ein Netzwerk von Fakeshop-Betreiber. Sie besorgen sich ständig neue Bankkonten.

Wieso werden Fakeshops nach Bekanntwerden eines Betrugs nicht sofort offline genommen?

  • Die Onlineshops sind auf ausländische Servern gehostet. Bis eine Sperrung des Webhosting-Accounts erreicht wurde, vergehen oft einige Tage bis Wochen. Wenn der Fakeshop offline geht, ist oft schon ein neuer Fakeshop unter einer neuen Adressen online.

Erhalte ich mein Geld zurück?

  • Wenn du deine Überweisung noch rechtzeitig stornieren konntest, erhälst du dein Geld von deiner Bank zurück. Für den Überweisungsrückruf wird in der Regel eine Gebühr zwischen 5 und 15 € erhoben.
  • Wenn das Bankkonto des Empfängers zum Zeitpunkt deiner Überweisung bereits gesperrt war, erhälst du dein Geld ebenfalls auf dein Bankkonto zurück. Daher ist es so wichtig, die Bankverbindungen der Fakeshops zu melden.

29 Gedanken zu “Warnung vor Onlineshop alvensleben.net

  1. Alvensleben.net : Seite ist definitiv ein Betrugsversuch!
    Habe Montag 19.12.22 per Sofortüberweisung Spielzeug gekauft. Nie eine Email, Ware o. Ä. erhalten.
    Telefonnummer gibt es gar nicht!

    1. Ist das Geld eingezogen worden? Bei mir bisher nicht. Habe von Klarna eine Fehlermeldung bekommen… daraufhin Zugangsdaten beim Online Banking geändert.

      1. Mir ging es genau so! Habe auch schnell die Zugangsdaten meines OnlineBankings geändert. Hoffe das bringt was und mir wird der Betrag nicht abgebucht!? Echt ärgerlich.

        1. Ich habe auch einen neuen Online-Zugang von meiner Bank beantragt. Als ich Alvensleben sagte, wurde mir sofort gesagt „ach, ja! Das ist bekannt. Leider gibt es einen echten Shop Alvensleben und einen Fake-Shop.“ Habt ihr eure Handys auf Werkseinstellungen zurückgestellt?

    2. Mir ging es gestern ähnlich. Ich habe eine Sofortüberweisung gemacht, aber das Geld wurde nicht sofort abgebucht. Eine Bestellbestätigung habe ich auch nicht erhalten. Dann bin ich stutzig geworden und habe recherchiert. Nachdem ich die Kommentare verschiedener Foren gelesen habe, habe ich meine Onlinebanking-PIN geändert. Hoffentlich genügt das.

      1. Hallo, mir ist heute das selbe passiert.
        Gab es noch Abbuchungen?
        Weiss nicht ob ich mein Konto auflösen muss ?
        Um ganz sicher zu sein.

  2. Ich bin mir sicher, dass hier sowohl Bankdaten als auch Personendaten zum identitätsbetrug gezogen werden. Ärgere mich sehr, dass ich drauf reingefallen bin! Bisher kein finanzieller Schaden, weil ich sofort nach der fehlgeschlagenen Sofortüberweisung und seltsamen Verhalten des Shops beim bestellabschluss Banking Daten und Passworte geändert habe … hoffe dass nichts weiter passiert.

    1. Hallo
      Hatte heute das selbe Problem.
      Gibt es schon neuigkeiten ob ihr konto belastet wurde? Wäre dankbar über eine Rückmeldung!!!
      Hab mein online banking sperren lassen und mein konto vorübergehend leer geräumt

      1. Hallo, mir ist es heute passiert.
        Habe auch das Bargeld erstmal runter .
        Geld ging nichts ab aber habe Angst das die das erstmal ruhen lassen u dann abräumen.
        Oder mit meinen Daten bestellungen aufgeben, etc.
        Was haben Sie jetzt veranlasst?
        Die Bank nimmt die Sofortüberweisung nicht zurück…warum?

  3. Hatte mich schon gewundert, den Artikel über 100 € günstiger als z. B. bei Ebay Kleinanzeigen zu bekommen.
    Glück gehabt! Seite stürzt jedes Mal ab, wenn es zur zahlungspflichtigen Bestellung geht!

  4. Auch ich bin leider drauf reingefallen. Es ist mir aufgefallen als ich keine Bestätigungsmail erhalten habe und die Rufnummer auf der Seite nicht existiert. Habe meine Bank PIN geändert und hoffe das reicht.

  5. Mir kam die Seite direkt komisch vor. Deswegen erstmal gegoogelt und auf diesen Bericht gestoßen… wäre ein verdammt teures Geburtstagsgeschenk für junior geworden wenn ich es dann doppelt hätte kaufen müssen… selbe Artikel den ich wollte bei Amazon 20 Euro mehr, aber da weiss ich dann auch das es bei mir ankommt….
    Wünsche allen alles gute

  6. Hallo zusammen!

    Mir ist es ähnlich ergangen. Wollte in diesem Onlineshop was bestellen. Das Ärgerliche ist bei mir, dass ich sogar noch den Namen alvensleben gegoogelt hab. Konnte aber nichts verdächtiges finden bei den Suchergebnissen. Hätte ich mal lieber nach alvensleben.net gesucht 🤦🏼‍♀️

    Jedenfalls ist es mir dann verdächtig vorgekommen, als ich nach dem Einloggen bei der Sofortüberweisung nicht weitergeleitet wurde. Benutze häufiger diese Zahlweise und normalerweise muss man dann die Überweisung mit TAN bestätigen und sieht diese auch direkt auf dem Konto. Habe daraufhin sofort meine Onlinebanking Zugangsdaten geändert und recherchiert, wobei ich auf diese Seite gestoßen bin.

    Nach ein paar Überlegungen und Nachforschungen gehe ich, wie die meisten von euch, nun davon aus, dass hier Bankdaten abgegriffen werden.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Eine Sofortüberweisung meinerseits kann nicht erfolgt sein, da ich keine TAN mit dem Tangenerator konfiguriert habe. Durch das Ändern meiner Zugangsdaten wird das Ausspähen meines Kontos auch eher unwahrscheinlich. Ich kontrolliere nun regelmäßig meine Buchungen bei der Bank. Denn mit den gewonnenen Daten könnte höchstens eine Lastschrift eingezogen werden bzw. in meinem Namen was bestellt werden.

    Auf der Seite der Verbraucherzentrale NRW wurde berichtet, dass ein Kunde telefonisch kontaktiert wurde und zur Herausgabe einer TAN aufgefordert wurde. Von daher bestärkt sich mein Verdacht, dass die einfach darauf aus sind Konten leerzufegen. Per Onlinebanking oder Lastschrift.

    Wurde mittlerweile hier bei jemanden tatsächlich was abgebucht?

    Viele Grüße 🙂

  7. Hallo,
    Ich bin leider auch drauf reingefallen und erst stutzig geworden, als keine TAN abgefragt wurde und ich die Transaktion nicht in der App bestätigen musste. 😣 Bis dahin habe ich aber meine Daten (Name, Geb Datum, Adresse, Mailadresse und Zugangsdaten für die Banking App) den Betrügern in die Hand gelegt. 😱😭

    Mein App Zugang ist nun gesperrt, aber die ersten 15 min bestand die Möglichkeit alles für die Betrüger einzusehen. Die Bank hat mir bestätigt, dass keine Vormerkung oder Überweisung hinterlegt ist. Was darauf schließen lässt, dass es um Identitätsklau/Bestellung mit Zahlung auf Lastschrift geht. 😣😣😣

  8. Ich habe leider heute eine nintendo switch gekauft und per Sofort Überweisung bezahlt, mit meiner Legitimation Id und Passwort eingegeben im Bezahlvorgang…warum?weiss ich nicht mehr.
    Bin nach 1 std. Stitzig geworden weil keinebestärigung o.Ä. kam.
    Hab dann gegoogelt und ja dann war gleich klar das das Betrug ist.
    Hab erstmal das Konto leergeräumt und bin auf die Bank.
    Die waren total hilflos und haben nicht wirklich verstanden.
    Das Geld von der Switch ging bis jetzt nicht ab.
    Die Sofortüberweisung behauptet die Bank kann man nicht stoppen!?
    Bank hat mich dann wegen Feierabend am Ende rausbeordert, Geld hab ich mit aber sperren wollten sie nicht mehr ich soll morgen kommen
    ..
    Jetzt kam aber Meldung beim Onlinebanking das es einen Fehler gibt…
    Konto gesperrt, wer das gesperrt hat?
    Wie ist es bei Euch weitergegangen?
    Muss ich das Konto auflösen?
    Habe such alle persönlichen Daten im BestellvorgaNg angegeben.
    Weiß nicht wie mir das passieren konnte…
    Freu mich über Rückmeldung

  9. Hallo,

    also ich habe schon öfter per Sofortüberweisung bezahlt. Normalerweise musste ich dann die Überweisung mit dem TAN bestätigen. Ohne liegt keine Überweisung vor. Komisch wie deine Bank reagiert hat.

    Hattest du dein Passwort beim Onlinebanking nicht geändert? Bzw. hat dir deine Bank nicht dazu geraten?

    Ich bin vor einigen Tagen in die Falle getappt. Bisher liegt aber glücklicherweise keine Abbuchung vom Konto vor 🙏

    Viele Grüße

    1. Danke für die Rückmeldung.
      Die Bank hat nichts geraten.
      Ich hab dann das bargeld runter und Dispo auf 0 setzen lassen .due wollten nur Feierabend.
      Übel , Sparkasse kostet ein Haufen Gebühr u Null Leistung.
      Heut bin ich morgens hin.dann meinte Sie ich kann das banking kündigen und neu beantrage n.
      Musste die apps deinstallieren und bekomme neue Zugangsdaten.. hätte sie ja gestern schon sagen können.
      Das bargeld lass ich aber mal weg vom Konto…
      Wer weiss…
      Die haben es immer noch nicht kapiert.
      Sie meinte nur immer „das macht man ja auch nicht“
      Ohje…da bist verloren.
      Geld ging nichts ab laut ihr, ich sehe jetzt nicht mehr drauf aufs Konto da gelöscht…

      Hoff es hat geholfen aber da ich ja dann alles neu anlege müsste es passen…

      Allen hier alles Gute u wer was zu berichten hat, ich wäre sehr gespannt.

  10. Vielleicht ist diese Info interessant:

    https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/vorsicht-falle/alvenslebennet-gefaelschte-zahlseite-fake-shop

    Habe Ähnliches auch in anderen Foren gelesen.

    Einige Tage nach dem Einkauf erhielten die Käufer einen Anruf ihrer „Bank“. Um die Transaktionen mit dem Shop zu stornieren sollten TANs am Telefon durchgegeben werden. Daraufhin wurden die Konten allerdings um viel Geld erleichtert.

    Also Vorsicht bei solchen Anrufen!

    Viele Grüße 🙂

  11. Gerade auch darauf hereingefallen. Stutzig wurde ich da ich bei Sofortüberweisung keine Tan vergeben musste. Bankdaten geändert und bei der Bank angerufen. Mein Konto ist nun gesperrt und ich werde in den nächsten Tagen einen neuen Zugang zur Bank bekommen.

  12. Hallo zusammen,
    mir ist es ebenso wie euch allen ergangen.
    09.01.22 per Sofortüberweisung bestellt, keine TAN und Bestellbestätigung erhalten, Shop nicht erreichbar.
    Geld wurde bis jetzt keines abgebucht und ich habe ebenfalls meine Zugangsdaten geändert.

    Meine Bitte: macht eine Anzeige bei der Polizei!!!!

    Ich hoffe es kommen keine weiteren Dinge von diesen Betrügern!

    Liebe Grüße und Danke. Sandra

    1. ACHTUNG!!! Das sind Raubritter Paypal funktioniert angeblich nicht. Wenn man dann Sofortüberweisung wählt, werden die Bankdaten abgefischt. Bei deiner Hausbank eröffnen sie danach ein eigenes Konto unter einem tunesischen Allerweltsnamen. Bald darauf bekommt man am Wochenende einen Anruf unter der Telefonnummer der Hausbank. Es sei der Sicherheitsservice. Das Konto zeigt angeblich Auffälligkeiten und wird vermutlich gehackt. Der Anrufer weiß alles über das Konto: Buchungen, Bankberater, Verträge etc. Er erschleicht damit das Vertrauen, dass es sich wirklich um einen Bankmitarbeiter handelt. Jetzt kommt die Falle: Um das Konto zu sichern, muss es angeblich gesperrt werden. Dazu soll man eine pushtan-Freigabe machen. Fällt man darauf herein ist alles verloren! Mit dieser Freigabe wird ein neuer Tan-Generator für das Konto eröffnet. Jetzt werden Dispolimits bis zum Gehtnichtmehr erhöht und das ganze Konto mit mehreren Abbuchungen leergeräumt. Da die Buchungen auf ein Konto derselben Bank gegen, geht das ganz fix.
      Ich habe es am eigenen Leib erfahren. Dank schneller Reaktion mit Anzeige bei der Polizei und Meldung bei der Bank konnte das Konto der Diebe eingefroren werden und ein großer Teil wurde mir zurückgebucht. Dennoch bleibt ein Schaden im hohen 3-stelligen Bereich. Polizeiliche Ermittlungen werden vermutlich trotz aller vorhandenen Daten und Informationen ins Leere laufen

  13. Achtung! Achtung! Achtung!
    Ich kann nur sagen, dass… es wirklich schlimm ist, wie das alles organisiert ist.. in dieser Krimi-Digitaler Welt. Bin leider… aus eigener Dummheit das Phishing Opfer geworden. Wenn ich einige Kommentaren früher, rechtzeitig gelesen hätte, so wäre nicht passiert. Aber ich finde, dass die Berater der Banken (z. B Sparkasse) besser ihre Kunden beraten müssen. Wenn diese am nächsten Tag nach dem Kauf anrufen und mitteilen, dass sie im on line Geschäft was per Sofortüberweisen gekauft haben, aber das Shop als fake shop gewarnt wird, dass der Berater am besten direkt die Tipps gibt, was man machen könnte ( evtl. die Daten ändern) Solche Fälle müssen bekannt werden. Das kann wirklich nicht richtig sein, dass wir, die Kunden auf eigenem Leib das lernen….erleben.
    Schade. Man vertraut so stark den Leuten. Das ist anscheinend das Problem.
    Wenig Vertrauen?? Mehr selber denken, analysieren… weniger emotional, eher rational.. So muss wahrscheinlich in der modernen digitalen Gesellschaft sein..
    Pass auf euch auf!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert