Der Online-Shop unter folgender Internetadresse

www.belagus.com

ist ein Fake! Achtung Fakeshop, bestelle nicht in diesem Shop!

Warnung: Es werden keine Waren geliefert! Bitte gebe keine Bestellung im Onlineshop „belagus.com“ auf!

Du hast bereits bestellt und bezahlt? Erfahre hier wie du mit Chance dein Geld retten und Andere vor dem Fakeshop warnen kannst.

Belagus ist ein Onlineshop bzw. Fakeshop im Bereich Haushaltsartikel (Waschmaschine, Kontaktgrill, Eismaschine usw.) beliebter Marken (Samsung, Siemens, Bosch, Tefal etc.).

Die im Impressum angegebenen Daten wurden entweder frei erfunden oder von einer realen Firma/Person gestohlen und werden auf der Shopseite für betrügerische Zwecke verwendet!

Impressum des Fake-Shops „belagus.com“:

Belagus Versandhandel
Marco S.
Hallenstraße 2
23966 Wismar

Vertreten durch:
Marco S.

Kontakt:
Telefon: +4915257390847
E-Mail: kontakt@belagus.com

Hinweis: Die im Impressum genannte Person ist Opfer von Identitätsdiebstahl geworden und steht mit dem Fakeshop in keiner Verbindung!

Im Onlineshop belagus.com bestellt?

Wenn du im Shop www.belagus.com eine Bestellung aufgegeben und auf das Bankkonto überwiesen hast:

  • Rufe sofort bei deiner Bank an und storniere deine Überweisung! Wichtig: Bestehe auf die Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung!
    • Um die Dringlichkeit zu erhöhen, könnte ein Fax sowohl an deine als auch an die Bank des Empfängers mit der Bitte um Stornierung der Zahlung helfen
  • Wird dir mitgeteilt, dass deine Überweisung bereits bearbeitet wurde, bitte deine Bank bei der Empfängerbank anzurufen und dort die Gutschrift zu stoppen!

Wichtig: Die Stornierung einer Überweisung ist nur solange möglich, wie der Betrag beim Empfänger noch nicht gutgeschrieben wurde!

Wenn das Geld beim Empfänger gutgeschrieben wurde, ist die Stornierung deiner Zahlung nicht mehr möglich. Danach wäre zwar noch eine Rückbuchung möglich, allerdings nur mit Zustimmung des Empfängers. In dem Fall hat man in der Regel sein Geld verloren. Manchmal hat man jedoch großes Glück, dass zum Zeitpunkt der Überweisung der Bank das Konto des Fakeshops bereits bekannt war, sodass deine Zahlung automatisch storniert und auf dein Konto zurückgebucht wird.

Hinweis: Wenn du sensible Daten deiner Bankkarte oder Kreditkarte im Bestellprozess eingegeben hast, solltest du die Karte umgehend sperren lassen!

Gut zu wissen:

  • Für den Überweisungsrückruf nehmen die meisten Banken eine Gebühr zwischen 5 und 25 € (Leider auch, wenn dein Geld nicht zurückgeholt werden konnte)
  • Eine Bestellung im Fakeshop muss nicht widerrufen werden (Zumal die meisten Fakeshops sowieso keine zustellbare Adresse haben oder nicht reagieren)
  • Rechnungen, Zahlungsaufforderungen oder Mahnungen ignorieren (Nur sicherheitshalber aufbewahren)

Erfahrungen mit Fakeshop belagus .com

Alle Erfahrungen zum Onlineshop – belagus.com – werden unten am Ende der Seite in den Kommentaren gesammelt. Wenn du Erfahrung mit dem Shop gemacht hast, kannst du deinen Erfahrungsbericht unten in den Kommentaren schreiben und damit anderen Nutzern vor diesem Shop warnen.

Die wichtigsten Details zum Fake-Shop auf einen Blick:

  • Bezahlung: Nur per Vorkasse
  • Domain-Registrierung: 11.04.2023
  • Google Shopping: Ja
  • Deutsches Bankkonto
  • Bekannte Bankverbindungen:
    Inhaber: Nik Estel
    IBAN: DE49100110012658275687 (DE49 1001 1001 2658 2756 87)
    BIC: NTSBDEB1XXX
    Bank: N26 Bank

Weitere Bankverbindungen des Fakeshops:
David Brunnmeier
IBAN: DE89280501000091509414 (DE89 2805 0100 0091 5094 14)
BIC: SLZODE22XXX (Oldenburg)
Bank: Landessparkasse zu Oldenburg

Tipps und oft gestellte Fragen

Es gibt oft Hinweise, einen Fakeshop im Voraus zu erkennen:

  • Zahlungsmethoden:
    Wenn der Shop mit Kauf auf Rechnung oder Nachnahme wirbt, aber im Bestellprozess nicht mehr auswählbar ist: In diesem Fall kann meistens nur noch Vorkasse ausgewählt werden. Dies ist so gewollt und eine gängige Masche der Betrüger, denn bei Gutschrift auf deren Konto ist das Geld in der Regel nicht mehr zurückholbar und daher ihre bevorzugte Zahlungsart.
    Bieten Fakeshops auch die Bezahlung per Kreditkarte an, gilt besondere Vorsicht! (Stichwort: Phishing).
    PayPal, Kauf auf Rechnung und Nachnahme funktionieren bei Fakeshops nicht und werden nur angeboten, um bei dir Seriosität zu erzeugen und/oder Daten von dir zu klauen. Fakeshops versuchen ebenso mit gefälschten Vertrauenssiegeln z. B. dem Gütesiegel von „Trusted Shops“ Vertrauen aufzubauen.
  • Phishing: Beim Phishing versucht man an vertrauliche Daten heranzukommen! Wenn der Shop Zahlungsdienste wie Sofortüberweisung, PayPal oder Klarna anbietet, achte unbedingt auf die URL der Bezahlungsseite in deiner Browserleiste, ob es sich um die originale Webseite des Zahlungsanbieters handelt. Denn in der Regel handelt es sich um eine Kopie, die kaum oder nicht von der originalen Bezahlungsseite zu unterscheiden ist. Wenn man dort seine Daten eingibt, legt man seine Daten direkt in die Hände der Betrüger!
  • Vorsicht vor neuen Shops: So kannst du dir von jedem Onlineshop einen ersten Eindruck machen: Gebe in Google „site:belagus.com“ ein und überprüfe den Google-Index. Sind wenig bis keine Seiten im Index, ist der Shop noch relativ neu und weitere Recherchen vor einer Bestellung zu empfehlen.
  • Untypisch: Manche Fakeshops bieten Produkte an, die nicht zum Thema passen. Untypisch ist z. B. wenn ein Multimedia-Shop eine „Playstation 5 Konsole“ aber gleichzeitig auch einen „Gasgrill“ zum Verkauf anbietet.
  • Erreichbarkeit (E-Mail und Telefon): An Fake-Shops gesendete E-Mails werden in der Regel nicht beantwortet bzw. kommen gar nicht erst an. Oft ist die Rufnummer auch nicht vergeben. Manchmal spricht man aber auch persönlich mit der Person, deren Daten gestohlen wurden und missbraucht werden.
  • Typische Masche: Oft werden die Bankdaten erst nach der Bestellung in einer gesonderten E-Mail nachgereicht. Oder die Bankverbindung ändert sich kurzfristig, wenn deren Bankkonto auf das du überweisen solltest, gesperrt wurde oder droht gesperrt zu werden.
  • Unseriös: Viele Fakeshops geben sich nicht sonderlich Mühe beim Aufbau des Onlineshops. Diese erkennst du unter anderem an schlecht geschriebene Texte, auffällige Rechtschreibfehler, fehlendes Impressum oder extrem günstige Preise.

Warum können Fakeshops nach Sperrung des Bankkontos weitermachen?

  • Es handelt sich hierbei wohl um gut organisierte Gruppen von Fakeshop-Betreibern. Sie besorgen sich ständig neue Bankkonten und nutzen nach Kontensperrung einfach ein anderes Konto. Vermutlich sorgen sie vor, sodass sie immer mehrere einsatzbereite Bankkonten zur Verfügung haben.

Wieso werden Fakeshops nach Bekanntwerden eines Betrugs nicht sofort offline genommen?

  • Die Onlineshops sind auf ausländische Servern gehostet. Bis eine Sperrung des Webhosting-Accounts erreicht wurde, vergehen oft einige Tage bis Wochen. Es ist auch möglich, dass die Shopbetrüger bereits mit Hostern als Bande zusammenarbeiten und/oder eigene Server besitzen.
    Weshalb sind massenweise Fakeshops im Umlauf? Wenn ein Fakeshop offline geht bzw. gesperrt wird, sind oft schon ein dutzend neuer Fakeshops unter einer neuen Adresse online gegangen.

Erhalte ich mein Geld zurück?

  • Ja, wenn deine Überweisung noch rechtzeitig storniert werden konnte.
  • Ja, wenn das Bankkonto des Empfängers zum Zeitpunkt deiner Überweisung gesperrt war. Deshalb ist es auch so wichtig, die Bankverbindungen der Fakeshops zu melden.
  • Nein, wenn deine Zahlung beim Empfängerkonto gutgeschrieben und bereits vom Betrüger abgehoben wurde.

11 thoughts on “Warnung vor Onlineshop belagus.com

  1. Adelaida Behnke

    Ich habe leider von diese Fakeshop Belagus.com reingefallen. Habe das Geld überwiesen am 4.05.23 aber bis jetzt habe noch keine Rückmeldung bekommen wann die Ware geliefert wird.

    1. Patricia Merettig

      Geht mir gerade genauso, habe auch am 4.5 überwiesen .

  2. Buddi

    Hallo,

    Dieser Nik Estel verkauft bei ebay Kleinanzeigen (gelistet seit 30.03.2023) Fronius Wechselrichter, Koffer, etc. Bezahlung nur per Vorkasse/Überweisung möglich. Keine gesicherte Zahlung mit Käuferschutz möglich. Lehnt er ab mit der Begründung, würde zu lange dauern. Seine Handynummer für WhatsApp 015772758331.

  3. Andreas

    Wäre beinahe auch auf diese Bastarde reingefallen. Meine Hausbank hat mich aber kontaktiert und diese Überweisung gestoppt.
    Nik Estel die angegebene Handynummer ist abgeschaltet, werde aber versuchen rauszufinden wer dahinter steckt und dann diesen genetischen Abfall besuchen und deformieren!

  4. Bernhard Demel

    Am 11.05.23 Überweisung getätigt, keine Ware bekommen. Heute den Betrugsfall erkannt, mit der Hausbank telefoniert. Sie gibt mir nicht viel Hoffnung, gehe dann zur Polizei. Internetseite ist auch nicht mehr aktiv !!!

  5. Antje Wittwer

    Ich habe einen Kontaktgrill bestellt und habe leider eine Überweisung getätigt. David Brunnenmeier war der Empfänger. Die bezahlte Ware kam bei mir nie an und nichts ist mehr von der Firma zu hören. Dreiste Betrugsmasche.
    Ich habe es dem Verbraucherschutz und der Landessparkasse Oldenburg gemeldet.

  6. Ke

    Hallo,

    kam jemand wieder an sein Geld?

    Sind vor einer Woche auch drauf reingefallen! Spülmaschine bestellt. Keine Ware, keine Reaktion der Firma. Wahrscheinlich bleiben wir auf den Kosten sitzen, da zu spät bei der Bank gemeldet :-/

  7. Udo Laube

    Hallo
    Mich hat es auch erwischt, Geld am 30.05.23 überwiesen, telefonisch keiner erreichbar, die Seite sah so echt und vertrauenswürdig aus, das lässt mich bei dem nächsten Onlinekauf vorsichtiger sein.
    Echt ärgerlich

  8. Wolfgang

    Ich bin auch reingefallen. Habe am 31.5.23 per Vorkasse überwiesen, was ich sonst fast nie mache. Schade, daß man solchen Betrügern nicht schneller das Handwerk legen kann. Die Frage ist, ob es sich lohnt, Strafanzeige zu stellen? Lasst uns alle daraus lernen in Zukunft vorsichtiger zu sein. LG an alle Mitgeschädigten.

  9. Tobi

    Weiterer Kleinanzeigen Account “ T.H.“
    stellt sich dann als Daniel König vor.
    Der als Beweis gesendete Perso ist gefälscht.
    Whatsapp 015772758331.

  10. Tom

    Hallo,
    Bei Kleinanzeigen wird wieder mit der schon genannten WhatsApp Nummer 015772758331 verkauft. Auch die Begründung ist wieder die gleiche: Keine gesicherte Zahlung mit Käuferschutz möglich da dies lt. seiner Begründung zu lange dauern würde. Als Sicherheit wurde eine Ausweiskopie auf Nadine P. geschickt. Ich werde das Schnäppchen am besten nicht kaufen.

Erfahrung schreiben

Weitere Artikel

Onlineshops

Warnung vor Onlineshop resell-handel.de

Der Onlineshop unter folgender Adresse www.resell-handel.de ist ein Fake! Achtung Fakeshop: Bestelle nicht in diesem Shop! Im Fake-Shop „Resell Handel„ werden allerlei Produkte angeboten (Haushalt, Multimedia usw.). Warnung: Es werden keine Waren geliefert! Bitte gebe keine Bestellung im Onlineshop „resell-handel.de“ auf! Du hast […]

Onlineshops

Warnung vor Onlineshop elektronischhaus.de

Der Onlineshop unter folgender Adresse www.elektronischhaus.de ist ein Fake! Achtung Fakeshop: Bestelle nicht in diesem Shop! Im Fake-Shop „Elektronisch Haus„ werden Elektronikartikel für den Haushalt angeboten. Warnung: Es werden keine Waren geliefert! Bitte gebe keine Bestellung im Onlineshop „elektronischhaus.de“ auf! Du hast schon […]