24. Mai 2022

Warnung vor Onlineshop yomiam.de

Der Online-Shop unter folgender Internetadresse

www.yomiam.de

ist ein Fake!

Dies ist ein Fake-Shop. Bitte bestellen Sie auf keinen Fall!

Warnung: Es werden keine Waren geliefert! Achtung vor diesem betrügerischen Webshop!

Die im Impressum angegebenen Daten wurde von einer realen Firma gestohlen und werden auf der Seite für betrügerische Zwecke missbraucht!

Impressum des Fake-Shops:

Yomiam.de – YOMIAM
Adresse: Friedrich-Geßler-Str. 4, 77933 Lahr, Germany
Geschäftsführer: Herbert Gerold
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE 343654959
Kontakt: support@yomiam.de
Inhaltlich Verantwortliche: Herbert Gerold (Anschrift s.o.)

Achtung: Der Shop verschickt garantiert keine Waren!

Im Onlineshop yomiam.de bestellt?

Wenn Sie im Shop www.yomiam.de eine Bestellung aufgegeben haben und bereits bezahlt haben, dann

  • rufen Sie am Besten sofort bei Ihrer Bank an und versuchen Sie die Zahlung zu stoppen / zu stornieren!
  • senden Sie ein Fax sowohl an Ihre Bank als auch an die Bank des Empfängers!

Nutzen Sie nach Möglichkeit auch alle anderen Kommunikationswege beider Banken:

  • E-Mail
  • und sofern auf der Webseite vorhanden den Chat-Support

Wichtig: Bestehen Sie auf die Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung!

Jetzt zählt buchstäblich jede Sekunde.

Denn die Stornierung Ihrer Überweisung ist nur möglich, wenn der Betrag beim Empfänger noch nicht gutgeschrieben wurde!

Wenn Ihre Bank Ihnen mitteilt, dass Ihre Überweisung bereits durchgeführt wurde, bitten Sie sie bei der Empfängerbank anzurufen und die Stornierung zu versuchen!

Sobald das Geld dem Empfänger gutgeschrieben wurde, ist eine Rückbuchung aussichtslos, da die Bank erst die Bestätigung vom Inhaber des Bankkontos einholen muss, bevor es Ihnen Ihr Geld wieder zurückgeben kann. Betrüger geben diese Bestätigung nicht.

Gut zu wissen:

  • Ihre Bestellung müssen Sie gegenüber einem Fakeshop nicht widerrufen
  • Zahlungsaufforderungen oder Mahnungen ignorieren

Erfahrungen zum Fakeshop yomiam de

Diese werden unten am Ende der Seite in den Kommentaren gesammelt. Erfahrungen zum Fake-Onlineshop yomiam.de bitte in den Kommentaren hinterlassen.

Die wichtigsten Details zum Fake-Shop:

  • Die gestohlene Identität von Herbert Gerold stammen von seiner Internetseite autovermittler.eu
Hinweis von Herbert Gerold auf seiner Website autovermittler.eu
  • Bezahlung ist nur per Vorkasse oder Kreditkarte möglich (Achtung: Wer Kredikarten-Daten in diesem Shop hinterlassen hat, sollte sofort die Karte sperren lassen!)
  • Domainregistrierung 28.01.2022
  • Achtung vor Lockangebote von diesem Shop bei „Google Shopping“: Der Betrüger bewirbt über Google verschiedene Artikel, macht sie konkurrenzlos günstig, um Sie zum Kauf im Fake-Shop https://yomiam.de zu verleiten
  • Bekannte Bankverbindungen:
IBAN: DE49100110015187621497 (DE49 1001 1001 5187 6214 97)
BIC: NTSBDEB1XXX (Berlin)
Bank: N26
Weitere verwendete Bankkkonten des Fake-Shops:
Inhaber: LUIZE DESOVAJA
IBAN: LU860038008000122032 (LU86 0038 0080 0012 2032)
BIC: BGLLLULL
Bank: BGL BNP Paribas S.A.
BRODSKA ALINA
IBAN: GB87CLJU00997185626271 (GB87 CLJU 0099 7185 6262 71)
BIC: CLJUGB21
Bank: Clear Junction Limited
LUIZE DESOVAJA
IBAN: LU860038008000122032
BIC: BGLLLULL

Oft gestellte Fragen

Warum haben die Shops mehrere und unterschiedliche Bankverbindungen?

– Erst wenn eindeutige Betrugshinweise vorliegen, sperrt die Bank das Konto des Betrügers. Die Serien-Betrüger sind darauf vorbereitet. Sie haben wohl immer mindestens ein neues Bankkonto in der Hinterhand, um ihre Betrugsmasche problemlos fortzusetzen.

Wieso werden Fake-Shops nicht sofort offline genommen?

– Oft sind diese Onlineshops auf ausländische Servern gehostet. Bis eine Löschung erzwungen wurde, können einige Wochen vergehen. Es ist auch nicht auszuschließen, dass die Hoster mit den Betrügern unter einer Decke stecken. Manchmal werden die Shops auch selbst von den Betrügern vom Netz genommen, wenn bereits zu viele Meldungen zum Fakeshop vorliegen, sodass die Betrugsmasche unter der Webadresse nicht mehr funktioniert. Dann wird in der Regel unter einer neuen Web-Adresse ein neuer Shop online geschalten. Es ist davon auszugehen, dass die Betrüger mehrere Fakeshops gleichzeitig betreiben.

Habe ich eine Chance mein Geld zurück zu erhalten?

– Ja. In der Regel gilt: Je früher Ihre Überweisung zurückliegt, desto höher ist die Chance. Wenn Sie innerhalb von 24 Stunden Ihre Überweisung stornieren, stehen die Chancen gut, dass das Geld beim Betrüger noch nicht gutgeschrieben wurde. Das bedeutet, Sie erhalten Ihr Geld zurück. Bitte beachten Sie, dass für die Rückholaktion meist eine Gebühr (häufig liest man von 10 €) von Ihrer Bank verlangt wird.

Eine weitere Chance liegt darin, dass das Bankkonto bereits bei der Bank von anderen Opfern gemeldet und daraufhin gesperrt wurde. In diesem Fall bekommen Sie ebenfalls Ihr Geld zurück. Daher ist es sinnvoll, dass jeder die vom Shop mitgeteilte Bankverbindung bei seiner und der Bank des Betrügers meldet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.