27. Januar 2023

Warnung vor Onlineshop haushaltland.de

Der Online-Shop unter folgender Internetadresse

www.haushaltland.de

ist ein Fake! Achtung, bestelle nicht in diesem Shop!

Warnung: Es werden keine Waren geliefert! Bitte gebe keine Bestellung im Onlineshop „haushaltland.de“ auf! Du hast schon bestellt? Erfahre hier wie du versuchen kannst dein Geld zu retten und anderen Menschen warnen kannst.

Die im Impressum angegebenen Daten wurden frei erfunden oder von einer realen Person und/oder Firma gestohlen und werden auf der Shopseite für betrügerische Zwecke missbraucht!

Impressum des Fake-Shops (Quelle: https://www.haushaltland.de/rechtliches/impressum/):

Haushaltland GmbH
Heilbronner Str. 19
01189 Dresden
Deutschland

E-Mail: info@haushaltland.de
Website: www.haushaltland.de

Sitz der Gesellschaft: Dresden
Handelsregister: Amtsgericht Dresden, HRB 24347
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 231103568
Geschäftsführer: Dieter Kuhn
Datenschutzbeauftrager: Maria Dahm, datenschutz@haushaltland.de

Im Onlineshop haushaltland.de bestellt?

Wenn du im Shop www.haushaltland.de eine Bestellung aufgegeben und bereits bezahlt hast:

  • Rufe so schnell wie möglich bei deiner Bank an und storniere deine Zahlung!
  • Sende ein Fax an deine Bank und an die des Empfängers mit der Bitte deine Überweisung zu stoppen!

Tipp: Bestehe auf die Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung!

Die Stornierung deiner Überweisung ist solange möglich, wie der Betrag beim Empfänger noch nicht gutgeschrieben wurde!

Wenn dir deine Bank mitteilt, dass deine Überweisung bereits bearbeitet wurde, bitte sie bei der Empfängerbank anzurufen und die Stornierung dort zu versuchen!

Erst wenn das Geld beim Empfänger gutgeschrieben wurde, kann die Überweisung nicht mehr aus eigener Kraft rückgängig gemacht werden! Danach ist eine Rückbuchung nur noch mit Zustimmung des Empfängers bzw. Fake-Shop-Betreibers möglich. 

Wichtig: Wenn du sensible Daten deiner Kreditkarte im Bestellprozess eingegeben hast, solltest du deine Karte sofort sperren lassen!

Gut zu wissen:

  • Eine Bestellung im Fakeshop muss nicht widerrufen werden
  • Zahlungsaufforderungen oder Mahnungen ignorieren (Es kann jedoch nicht schaden, die E-Mails des Shops für einige Zeit aufzubewahren)

Erfahrungen mit Fakeshop haushaltland.de

Alle Erfahrungen zum Fake-Onlineshop haushaltland.de werden unten am Ende der Seite in den Kommentaren gesammelt. Wenn auch du eine Erfahrung mit dem Shop gemacht hast, kannst du deinen Erfahrungsbericht unten in den Kommentaren schreiben und damit anderen Nutzern vor diesem Webshop warnen.

Die wichtigsten Details zum Fake-Shop:

  • Zahlungsmethode: Bezahlung nur per Vorkasse (PayPal und Nachnahme funktionieren bei Fakeshops nicht)
  • Google Shopping: Ja, Google-Anzeigen von diesem Fakeshop sind im Umlauf
  • Bekannte Bankverbindungen: folgt…

Weitere genutzte Bankverbindungen des Fake-Shops:  –

Oft gestellte Fragen

Woran erkenne ich ein Fakeshop?

Es gibt einige Möglichkeiten, um einen betrügerischen Shop zu erkennen oder zumindest Anzeichen zu finden, die darauf hin deuten könnten:

  • Zahlungsmethoden: Wenn der Shop beispielsweise mit Kauf auf Rechnung oder Nachnahme wirbt, aber es im Bestellprozess nicht mehr auswählbar ist, sollten alle Alarmglocken läuten. Meist kann in dem Fall nur Zahlung per Banküberweisung ausgewählt werden. Vorkasse ist von Fakeshops die meist verwendete Methode, weil gutgeschriebenes Geld auf dem Bankkonto nicht mehr zurückgeholt werden kann (außer der Betrüger gibt seine Zustimmung). Kreditkarte ist oft als Alternative auswählbar, jedoch oft fehlerbehaftet und besonders gefährlich (Stichwort Phishing). PayPal-Zahlung, Rechnung und Nachnahme und funktionieren bei Fakeshops in der Regel nicht und werden nur angeboten, um Seriösität zu erzeugen und möglicherweise Daten zu klauen. Fakeshops versuchen auch mit gefälschten Vertrauenssiegeln bzw. sogenannte Gütesiegeln z. B. von Trusted Shops Vertrauen aufzubauen.
  • Phishing: Beim Phishing versucht man an deine vertrauliche Daten heranzukommen! Wenn der Shop Zahlungsdienste wie Sofortüberweisung, PayPal oder Klarna anbietet, achte unbedingt auf die URL der Bezahlungsseite in der Browserleiste, ob es sich um die originale Website des Zahlungsanbieters handelt. In der Regel ist es eine Kopie, die kaum oder nicht von der originalen Bezahlungsseite zu unterscheiden ist.
  • Bei neuen Shops ist generell erstmal Vorsicht geboten: In Google „site:haushaltland.de“ eingeben und schauen wie viele Seiten sich im Google-Index befinden. Sind wenig bis gar keine Einträge im Index, scheint der Shop noch nicht lange online zu sein.
  • Erreichbarkeit (E-Mail-Adresse und Telefonnr.): An Fake-Shops gesendete E-Mails werden in der Regel nicht beantwortet oder kommen mit Fehlermeldung zurück. Oder die Rufnummer ist nicht vergeben. Wenn die Daten von einer aktiven Firma gestohlen wurde, spricht man direkt mit der Firma/Person, die vom Identitätsdiebstahl betroffen ist.
  • Die Bankdaten werden nach der Bestellung in einer gesonderten E-Mail nachgereicht. Oder die Bankverbindung ändert sich kurzfristig. Das ist vor allem dann der Fall, wenn deren Bankkonto gesperrt wurde, auf das du überweisen solltest.

Warum können Fakeshops nach Sperrung des Bankkontos weitermachen?

  • Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein Netzwerk von Fakeshop-Profis. Die Fakeshop-Betreiber haben vermutlich mehrere einsatzbereite Bankkonten, die jederzeit ausgetauscht werden können.

Wieso werden Fakeshops nach Bekanntwerden eines Betrugs nicht sofort offline genommen?

  • Die Onlineshops sind auf ausländische Servern gehostet. Bis eine Sperrung des Webhosting-Accounts erreicht wurde, vergehen oft einige Tage bis Wochen. Wenn der Fakeshop offline geht, kommt in der Regel ein neuer Fakeshop unter einer neuen Adressen online.

Erhalte ich mein Geld zurück?

  • Wenn deine Überweisung gestoppt werden konnte, erhälst du dein Geld von deiner Bank zurück. Für den Überweisungsrückruf wird in der Regel eine Gebühr fällig (liegt meist zwischen 5 und 15 €).
  • Wenn das Bankkonto des Empfängers zum Zeitpunkt deiner Überweisung bereits gesperrt war, erhälst du dein Geld ebenfalls auf dein Bankkonto zurück.

Sollte das Geld beim Empfänger bereits gutgeschrieben worden sein, ist das überwiesene Geld leider verloren.

14 Gedanken zu “Warnung vor Onlineshop haushaltland.de

  1. Sitz von haushaltland.de soll Dresden sein, Ware soll aber ein Konto in Frankreich bezahlt werden:
    IBAN: FR76 2183 3000 0100 0138 5270 144
    BIC: PRNSFRP1XXX
    Wer hinschaut merkt das auch
    Da es keine reale Firma ist, gibt es auch kein Telefon

  2. Mir ist das heute auch passiert. Bestellte dort etwas und sollte überweisen. Stellte dann fest, das es eine ausländische war.
    IBAN: FR76 21833 0000 1000 1386 2598 35. Habe nun Kontaktformular bei Haushaltland GmbH von Dresden angeschrieben. Mal sehen was passiert. Überweisen werde ich vorerst mal nicht.

  3. Haushaltsland.de ist ein Fakeshop. Habe dort für 300€ eine Kaffeemaschine bestellt. Sämtliche E-Mails kommen als daemon zurück und „konnten nicht zugestellt“ werden. Ich habe einen Rückforderungsantrag bei meiner Bank gestellt. Die Empfänger Bank aktuell ist eine Volksbank in Trier. Mal sehen was daraus wird. Sobald ich alle Infos zusammen habe, werde ich Anzeige bei der Polizei stellen. Das ist die einzige Möglichkeit. Wer nichts dagegen tut, hat schon verloren und diese Betrüger machen einfach weiter. Über meine „Blödheit“ ärgere ich mich immer noch.

  4. Ich habe eine Kaffeemaschine bestellt und die Zahlung ist nur per Banküberweisung möglich. Ich habe eine E-Mail mit den Zahlungsdetails erhalten und die IBAN des Verkäufers liegt bei einer Bank in Irland. Das kam mir verdächtig vor, also habe ich im Internet nach haushaltland.de gesucht und festgestellt, dass es sich um eine Fälschung handelt. Ich bin so froh, dass ich den Transfer nicht gemacht habe.

  5. Ich habe einen Kaffeevollautomat bestellt und die Zahlung ist nur per Banküberweisung möglich. Ich habe eine E-Mail mit den Zahlungsdetails erhalten und die IBAN des Verkäufers liegt bei einer Bank in Deutschland
    IBAN: DE69 1001 0300 3150 3085 17
    BIC: KLRNDEBEXXX
    Klarna Bank AB
    Leider habe ich überwiesen, eine Antwort der Firma trotz mehrmaligen Emails Erfolglos! Leine Ware erhalten!

    ÜBERWEISEN SIE NICHT!!!!!

    1. Leider schon zu spät bei mir genau das selbe passiert. Ich bin so sauer, daß ich erst gekauft habe und dann die Seite hier erst gefunden habe

  6. Ich bestelle generell nicht bei Shops die kein PayPal anbieten. Meistens schaue ich noch über Google nach“ Name des Shops“ fakeshop. Da finde ich mich dann auch immer bestätigt! Diese miesen Verbrecher!

  7. Warum ist es in der heutigen Zeit nicht möglich solchen betrügerischen Portale zu schließen?
    Alles wird reglementiert, die Konsumenten werden im Regen gelassen.

  8. Haushaltland.de
    IBAN: FR76 2183 3000 0100 0142 1570 842
    BIC: PRNSFRP1XXX
    BANK: Geschäftskundenbank PFS

    WICHTIG: Geben Sie nur Ihre Bestellnummer: 17971
    als Verwendungszweck der Überweisung an, damit unser System Ihre Bezahlung automatisch zuweisen kann!
    Sobald wir den offenen Rechnungsbetrag von Ihnen erhalten
    383,99 euro
    Sitz in Dresden, Konto mit fransösiche Iban

  9. Ich habe am 28.9. 2022 einen Kaffevollautomat von de’Longhi beim Onlineshop haushaltland.de bestellt, der der günstigste beim Preis war. Nachdem ein Email zurück kam mit dem Dank für den Kauf, überwies ich noch am selben Tag auf ein Konto bei einer VR-Bank Uckermark-Randow.
    Lt. Email erfolgt der Versand 24 Stunden nach dem Zahlungseingang. Da der 3. Oktober ja ein Feiertag war, dachte ich, dass der Versand etwas länger dauern könnte. Nachdem aber am 5.10. die Lieferung noch nicht eingetroffen war und auch Email nicht zugestellt werden konnten, wurde ich stutzig und stellte fest, dass es sich um einen Fake Shop handelte. Ich stellte bei der Polizei online eine Anzeige und informierte meine Sparkasse. Obwohl ich nicht viel Erfolgsaussichten für einen Recall des Geldes sah, wollte ich die 20 € Bearbeitungsgebühr einsetzen und beauftragte die Sparkasse, tätig zu werden. Am 18.10. erhielt ich nun die Bestätigung, dass das Geld zurück überwiesen wurde. Statt 280.00€ habe ich somit nur die Bearbeitungsgebühr verloren, aber auch Erfahrung gesammelt

  10. Die Seite ist soeben „offline“.

    Habe zwar einen Kaffeevollautomaten Gastroback gestern bestellt und heute gleich wieder storniert.
    Gott sei Dank keine Überweisung getätigt.

    Wenn man bei google Maps die Adresse sucht findet man die angebliche Firma nicht.

    Fazit: NIX bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert