27. November 2021

Warnung vor Onlineshop vtg-elektronik.de

Der Online-Shop unter folgender Internetadresse

www.vtg-elektronik.de

ist ein Fake!

Dies ist ein Fake-Shop. Bitte bestellen Sie auf keinen Fall!

Warnung: Es werden keine Waren geliefert! Achtung vor diesem betrügerischen Webshop!

Die im Impressum angegebenen Daten wurden entweder frei erfunden oder gestohlen und werden auf dieser Seite für betrügerische Zwecke missbraucht!

Impressum des Fake-Shops:

VTG Marketing Elektronik Vertriebs GmbH
Zum Panrepel 36
28307 Bremen
Deutschland


Vertreten durch:

VTG Marketing Elektronik Vertriebs GmbH, Amtsgericht Bremen HRB 14744HB diese vertreten durch die Geschäftsführung Wolfgang Dabisch, Uwe Beuermann


Kontakt:

Telefon: 0421 533846  (9:00-18:00 Uhr) Montag bis Samstag

Mobil: 015251736649 (9:00-18:00 Uhr) Montag bis Samstag


*0,14€/Min. inkl. MwSt. a. d. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min. inkl. MwSt.

Fax: 0421 533845

E-Mail: hilfe@vtg-elektronik.de (9:00-20:00 Uhr) Montag bis Samstag


Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.

Registergericht: Bremen

Registernummer: HRB 14744HB

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:

DE684032794

Achtung: Der Shop verschickt garantiert keine Waren!

Im Onlineshop vtg-elektronik.de bestellt?

Wenn Sie im Shop www.vtg-elektronik.de eine Bestellung aufgegeben haben und bereits bezahlt haben, rufen Sie bitte sofort bei Ihrer Bank an und versuchen Sie die Zahlung zu stoppen und zu stornieren! Sollten Sie Ihre Bank telefonisch nicht erreichen, senden Sie ein Fax. Schauen Sie auf der Webseite Ihrer Bank auch nach einem Chat-Support.

Lassen Sie sich nicht abwimmeln. Die Bank sollte zumindest bei der Empfängerbank anrufen und die Stornierung versuchen.

Wichtig: Bestehen Sie unbedingt auf die Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung!

Die Stornierung Ihrer Überweisung ist möglich, wenn der Betrag beim Empfänger noch nicht gutgeschrieben wurde!

Eine Rückbuchung hingegen ist unmöglich, da die Bank erst die Bestätigung vom Inhaber bzw. Betrüger des Bankkontos einholen muss, bevor es Ihnen Ihr Geld wieder zurücküberweisen kann! Betrüger werden dies nicht tun.

Erfahrungen zum Fakeshop vtg-elektronik.de

Diese werden unten am Ende der Seite in den Kommentaren gesammelt. Erfahrungen zu dem Fake-Onlineshop vtg-elektronik.de bitte im Kommentarfeld schreiben.

Die wichtigsten Details zum Fake-Shop:

  • Bezahlung ist per Vorkasse möglich (Mit Kauf auf Rechnung wird geworben, allerdings nur um von dem Fakeshop-Verdacht abzulenken)
  • Angebote aus dem Shop werden derzeit unter „Google Shopping“ gelistet
  • Bekannte Bankverbindungen:

 

Inhaber: Justin Wendelken
IBAN: DE61110101015845502344 (DE61 1101 0101 5845 5023 44)
BIC: SOBKDEB2XXX
Bank: solarisBank Gf (S)

Weitere verwendete Bankkonten des Fake-Shops:

Noch nicht bekannt.

Oft gestellte Fragen

Warum haben die Shops mehrere und unterschiedliche Bankverbindungen?

– Erst wenn eindeutige Betrugshinweise vorliegen, sperrt die Bank das Konto des Betrügers. Die Serien-Betrüger sind darauf vorbereitet und haben daher immer mindestens ein neues Bankkonto in der Hinterhand, um ihre Betrugsmasche problemlos fortzuführen.

Warum werden Fake-Shops nicht sofort offline genommen?

– Oft sind diese Onlineshops auf ausländische Servern gehostet. Bis eine Löschung erzwungen wurde, können einige Wochen vergehen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Hoster mit den Betrügern unter einer Decke stecken. Manchmal werden die Shops auch selbst von den Betrügern vom Netz genommen, wenn bereits zu viele Meldungen zum Fakeshop vorliegen, sodass die Betrugsmasche unter der Webadresse nicht mehr funktioniert. Dann wird in der Regel unter einer neuen Web-Adresse der Shop online weitergeführt.

Habe ich eine Chance mein Geld zurück zu erhalten?

– Ja! Wenn Sie innerhalb von 24 Stunden Ihre Überweisung storniert haben, steht die Chance gut, dass das Geld beim Betrüger noch nicht angekommen ist. Das bedeutet, die Bank überweist Ihnen Ihr Geld zurück. Die andere Chance besteht darin, dass das Bankkonto bereits bei der Bank von anderen Opfern gemeldet und daraufhin gesperrt wurde. In diesem Fall werden Sie ebenfalls Ihr Geld zurück erhalten.

6 Gedanken zu “Warnung vor Onlineshop vtg-elektronik.de

  1. Hi habe auf dieser mit Visa bezahlen wollen ,hab die Daten eingegeben danach ist die Seite auf Vorkasse gesprungen,danach habe ich nichts mehr getan ,und ist auch nichts im Moment passiert ,kann da noch was passieren.?Vg.

  2. Stimmt! Telefonnummern sind gefälscht. ALLES ist gefälscht! Leider sind wir drauf reingefallen ;-(
    450€ weg!! Ist mir noch nie passiert. Habe extra auf das Impressum und den HR Eintrag geschaut. Trotzdem: alles gefakt. Ich könnte k…..!
    Habe bei der Bank einen Recall in Auftrag gegeben. Ist aber vermutlich zu spät. Die Warnung hier kam für uns zu spät (letzte Woche bestellt).
    Bei der Polizei habe ich auch eine Anzeige gemacht. Bringt aber vermutlich auch nichts. Wer so ne gute Seite macht, ist mit allen Wassern gewaschen!
    E-Mails an diese dubiose Firma habe ich auch geschickt. Aber da kommt natürlich nix.
    FINGER WEG!!!!

  3. Hallo,

    Ich bin auch fast darauf reingefallen. Die internet Seite ist gut gemacht und macht einen soliden ersten eindruck. Bei mir klingelte die Alarmglocken als die in die bestätigunsmail sagten, das es einige Stunden dauern würde bis die Rechnung per mail zugeschickt wird…sehr Ungewöhnlich!

    Zweitens – die komische Bankverbindung . Von der Bank habe ich nie was von gehört. Und natürlich nur Vorkasse oder Kreditkarte. Eine kurze internetsuche nach die Adresse in Bremen ergab eine ganz andere Firma, und warnungen vor einem Fake shop.

    Ich vermute das die persönlichen Daten die Mann da eingibt, weiterverkauft werden. Seit einigen Tagen bekomme ich Anrufe auf meinem Handy und Spam Mails.

  4. Ich bin darauf reingefallen und hab über 300 Euro überwiesen. Allerdings bin ich dann nachträglilch misstrauisch geworden, hab die Warnungen gesehen und Kontakt zur Empfängerbank aufgenommen und den Vorfall geschildert (nachdem meine Bank gemeint hat, sie kann nichts tun). Tatsächlich ist nun das Geld zurück, das Konto, auf das ich überwiesen habe ist gesperrt und die Webseite ist offensichtlich auch vom Netz. Hatte das Geld schon abgeschrieben. Leider ist es im Netz mittlerweile völlig normal, bei Bestellungen in Vorleistung zu gehen. Das werde ich nur noch mit Visa oder Lastschrift machen um ggf. über meine Bank das Geld zurückzuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.