6. Dezember 2022

Warnung vor Onlineshop zoomil.de

Der Online-Shop unter folgender Internetadresse

www.zoomil.de

ist ein Fake! Achtung, bestelle nicht in diesem Shop! Ein Fahrrad-Shop, das 100% auf Betrug ausgelegt ist.

Warnung: Es werden keine Waren geliefert! Bitte gebe keine Bestellung im Onlineshop „zoomil.de“ auf! Du hast schon bestellt? Erfahre hier wie du dein Geld rettest und gleichzeitig anderen Menschen helfen kannst.

Die im Impressum angegebenen Daten wurden entweder frei erfunden oder von einer realen Firma gestohlen und werden auf der Shopseite für betrügerische Zwecke missbraucht!

Impressum des Fake-Shops (https://www.zoomil.de/Informationen/Impressum/):

Zoomio Deutschland GmbH

Nordostpark 28
90411 Nürnberg
Deutschland

Telefon: 091 / 44012019

Mail: info@zoomil.de

Geschäftsführer: Rene Bill

Handelsregister: Amtsgericht Nürnberg, HRB 20199

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer(n): DE391938285

Im Onlineshop zoomil.de bestellt?

Wenn du im Shop www.zoomil.de eine Bestellung aufgegeben und bereits bezahlt hast:

  • Rufe so schnell wie möglich bei deiner Bank an und storniere deine Zahlung!
  • Sende ein Fax an deine Bank und an die des Empfängers mit der Bitte deine Überweisung zu stoppen!

Tipp: Bestehe auf die Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung!

Die Stornierung deiner Überweisung ist solange möglich, wie der Betrag beim Empfänger noch nicht gutgeschrieben wurde!

Wenn dir deine Bank mitteilt, dass deine Überweisung bereits bearbeitet wurde, bitte sie bei der Empfängerbank anzurufen und die Stornierung dort zu versuchen!

Erst wenn das Geld beim Empfänger gutgeschrieben wurde, kann die Überweisung nicht mehr aus eigener Kraft rückgängig gemacht werden! Danach ist eine Rückbuchung nur noch mit Zustimmung des Empfängers bzw. Fake-Shop-Betreibers möglich. 

Wichtig: Wenn du sensible Daten deiner Kreditkarte im Bestellprozess eingegeben hast, solltest du deine Karte sofort sperren lassen!

Gut zu wissen:

  • Deine Bestellung musst du gegenüber Fakeshops nicht widerrufen
  • Zahlungsaufforderungen oder Mahnungen ignorieren (Es kann jedoch nicht schaden, die E-Mails des Shops für einige Zeit aufzubewahren)

Erfahrungen mit Fakeshop zoomil.de

Alle Erfahrungen zum Fake-Onlineshop zoomil.de werden unten am Ende der Seite in den Kommentaren gesammelt. Wenn auch du eine Erfahrung mit dem Shop gemacht hast, kannst du deinen Erfahrungsbericht unten in den Kommentaren schreiben und damit anderen Nutzern vor diesem Webshop warnen.

Die wichtigsten Details zum Fake-Shop:

  • Zahlungsmethoden: Bezahlung per Vorkasse oder Kreditkarte (Klarna wird auch angeboten, funktioniert aber nicht)
  • Firma seit 2017 offiziell gelöscht; Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ungültig
  • Google Shopping: Ja, der Fake-Shop schaltet bei Google-Anzeigen mit Angeboten für hochwertige Fahrräder
  • Bekannte Bankverbindungen:

Inhaber: Antonia Schirneck
IBAN: DE25110101015517849408 (DE25 1101 0101 5517 8494 08)
BIC: SOBKDEB2XXX

Weitere genutzte Konten des Fake Shops: –

Oft gestellte Fragen

Woran erkenne ich ein Fakeshop?

Es gibt einige Möglichkeiten, um einen betrügerischen Shop zu erkennen oder zumindest Indizen zu finden, die dafür sprechen:

  • Zahlungsmethode: Fakeshops versuchen oft Seriösität zu erzeugen, indem sie nicht nur mit Fake-Gütesiegeln oder Logos von DHL Express usw. werben, sondern oftmals auch mit Kauf auf Rechnung/Nachnahme… Diese Zahlungsmethode wird jedoch im Bestellprozess nicht mehr auswählbar sein, sodass einem nur die Banküberweisung bleibt!
  • Bei Google im Suchfeld „site:zoomil.de“ eingeben und schauen wie viele Seiten der Shop im Google-Index hat. Sind wenig bis gar keine Seiten im Index, ist der Shop wahrscheinlich noch nicht lange online (Bei neuen Shops ist generell erstmal Vorsicht geboten!)
  • Wayback Maschine (https://archive.org/web/): Gebe hier ebenfalls die Shopadresse ein und sehe dir das Archiv an. Ist kein Eintrag vorhanden, ist der Shop ganz sicher noch nicht alt
  • Erreichbarkeit des Shops (E-Mail-Adresse und Telefonnummer): An Fake-Shops gesendete E-Mails werden in der Regel nicht beantwortet oder kommen oft mit Fehlermeldung zurück oder die Rufnummer ist nicht vergeben. Manchmal spricht man sogar direkt mit der Firma/Person, die vom Identitätsdiebstahl betroffen ist und gibt dir direkt eine Bestätigung
  • Ein Fakeshop lockt generell nur mit hochpreisigen Artikeln und beliebten Marken
  • Die Bankdaten werden meistens erst nach der Bestellung in einer gesonderten E-Mail nachgereicht (Es kann auch vorkommen, dass sich die Bankverbindung kurzfristig ändert, das ist immer dann der Fall, wenn deren Konto gesperrt wurde, auf das du überweisen solltest)
  • Die Shops bieten meistens nur Vorkasse und Kreditkarte an. Wenn Sofortüberweisung und/oder PayPal angeboten wird, achte unbedingt auf die URL in der Browserleiste, ob es sich um die originale PayPal-Website handelt. Die PayPal-Bezahlungsseite wird auch gerne mal kopiert, um Login-Daten abzugreifen (Stichwort: Phishing)
    Mit Kauf auf Rechnung wird lediglich geworben, um seriös zu wirken, funktioniert aber bei Fakeshops nicht, da sie die Ware nicht haben

Warum können Fakeshops nach Sperrung des Bankkontos weitermachen?

  • Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein Netzwerk von Fakeshop-Profis. Die Fake-Shop-Betreiber wissen genau, wie sie im Fall einer Kontensperrung vorgehen müssen. Vermutlich wird ein neues Bankkonto ausgetauscht.

Wieso werden Fakeshops nach Bekanntwerden eines Betrugs nicht sofort offline genommen?

  • Die Onlineshops sind auf ausländische Servern gehostet. Bis eine Sperrung des Webhosting-Accounts erreicht wurde, vergehen oft einige Wochen. Wenn der Fakeshop offline geht, kommt in der Regel ein neuer Fakeshop unter einer neuen Adressen online.

Erhalte ich mein Geld zurück?

  • Wenn deine Überweisung gestoppt werden konnte, bevor das Geld beim Empfänger gutgeschrieben wurde, erhälst du dein Geld zurück. Für den Überweisungsrückruf wird in der Regel eine Gebühr (zwischen 5-15 €) fällig.

    Hoffnungsschimmer:
    Wenn das Bankkonto des Empfängers zum Zeitpunkt deiner Überweisung bereits gesperrt war, erhälst du dein Geld einige Tage später zurück auf dein Bankkonto.

21 Gedanken zu “Warnung vor Onlineshop zoomil.de

  1. Bei der Google Suche nach edge 830 günstig erscheint die zoomil.de Seite mit dem Angebot nach wie vor. Ware wird nicht geliefert 😡
    Wieso wird die Seite nicht gesperrt?

  2. Leider bin ich auf den Shop reingefallen. Es wird anscheinend mit unterschiedlichen Empfängerdaten gearbeitet;
    bei mir ging die Überweisung an:

    Nadine Adam
    IBAN: DE09 3101 0833 9911 0569 51
    BIC: SCFBDE33XXX

    Noch am Tag der Wertstellung habe ich meine Bank und die Empfängerbank informiert und Anzeige erstattet.
    Für mich ist nicht nachvollziehbar, warum diese Seite nicht gesperrt wird!

    1. Sofort bei der Bank die Rückbuchung beantragen,denn jede Sekunde zählt!! Bei mir hat es gerade noch geklappt und heute Anzeige erstattet.

  3. Ich habe am 21.06.2022 einen Hunde Anhänger bestellt und bezahlt.
    Habe 1 Tag später eine Mail bekommen, dass die Ware an die Spedition übergeben wurde.
    Heute, 1,5 Wochen später, will ich nachfragen, wo die Ware bleibt und merke, dass die Telefonnummer nicht funktioniert.
    Beim googeln finde ich heraus, daß der Shop ein fake ist.
    Überweisung von 480,-€ ist 1,5 Wochen her.
    Also Geld weg!
    Ich habe überwiesen an Claudia Wawarta, DE57 4405 0199 0802 5470 30
    😡😡😡😡😡

    1. Habe bei Google nach cube mtb’s gesucht, bin mehrfach auf zoomil.de und den Vorgänger kummix.de (inzwischen gesperrt) gestoßen. Zweifel bekam ich schon im kleinen Google Fenster, weil die Fahrräder und der Versand SEHR
      VIEL günstiger waren als auf anderen bekannten Seiten. Also Finger weg!

  4. Bin leider auch darauf reingefallen. Habe eben Anzeige erstattet. Bei mir waren die Bankdaten folgende: Empfänger: Denise Preuß
    IBAN: DE59 3101 0833 9911 0555 66
    BIC: SCFBDE33XXX
    Mein Geld ist aber leider auch weg, zu spät gemerkt.

  5. Bin leider fast darauf reingefallen. Wollte erst per Klarna bezahlen, habe leider meine EC Karten Daten eingegeben und dann per Kreditkarte und meine Kreditkartendaten eingegeben, dann kam die Meldung, dass dies auch nicht funktioniert. Nachdem ich per Vorkasse einen Tag auf die Zahlungsinformation gewartet habe, wurde ich aufmerksam. Gott sei Dank nichts, weder per Klarna noch von der Kreditkarte abgebucht. Habe jetzt beide Karten sperren lassen.
    Ich sollte das Geld an
    Empfänger: Lina Briesemann
    IBAN: DE25 7015 0000 1006 9701 05
    BIC: SSKMDEMMXXX
    Verwendungszweck: 20220711-0061
    überweisen.

  6. Auch wir sind hier reingefallen.
    Klapprad für rund 237 Euro.
    Überweisung ging an:
    Empfänger: Ludwig Weiß
    IBAN: DE28 3101 0833 9911 0670 85
    BIC: SCFBDE33XXX
    Verwendungszweck: 20220701-0012
    Keine Rückmeldung auf Mail oder Kontaktformular; die Telefonnummer funktioniert nicht.
    Wir haben jetzt bei unserer Bank angefragt, ob noch Überweisung stornierbar, aber wahrscheinlich nicht mehr möglich.

  7. Habe ein e-Bike bestellt. Zum Glück hat mich mein Riecher hierhergeführt, bevor ich bezahlt habe.
    Ich sollte Vorkasse machen mit folgendem Wortlaut:

    Bitte überweisen Sie den in der Bestellbestätigung angegebenen Betrag auf unser Geschäftskonto:
    Empfänger: Ryszard Dubowik
    IBAN: DE62 1001 7997 8637 7984 46
    BIC: HOLVDEB1XXX
    Verwendungszweck: – entfernt –

    Daraufhin habe ich die im impressum angegebene Telefonnummer angerufen:
    „…diese Nummer ist nicht vergeben!“
    Übrigens hätte Nürnberg auch die Vorwahl 0911 und nicht nur 091.

    Also: aufpassen, Finger weg!

  8. Bin leider auch darauf reingefallen.. Radanhänger bestellt, per Überweisung gezahlt an „Lina Briesemann“ Die Bank macht keine Hoffnung. Anzeige bei der Polizei wegen Betrug.. Werde noch die gegnerische Bank kontaktieren, sber wohl auch ohne Erfolg..

  9. Zum Thema Zoomil.de: Wollte gestern dort online ein Fahrrad für 339 Euro kaufen. Da mir die Anzeige auf Ebay Kleinanzeigen präsentiert wurde, habe ich dem Anbieter erstmal vertraut, obwohl ich das Impressum der Website mit der falschen Nürnberger Vorwahl etwas seltsam fand. Die Überweisung per KLARNA hat nicht funktioniert und ist dauernd abgebrochen, heute kam dann eine Mail u.a. mit folgender Zahlungsaufforderung:


    Bitte überweisen Sie den in der Bestellbestätigung angegebenen Betrag auf unser Geschäftskonto:
    Empfänger: Freelancing LTDSOP
    IBAN: DE30 1101 0101 5411 5419 74
    BIC: SOBKDEB2XXX
    Verwendungszweck: 20220803-0034

    Die Rechtschreibfehler in der Mail und die vom Firmennamen abweichende Empfängeradresse haben mich zum Glück misstrauisch gemacht und ich habe angefangen, nach der Firma zu recherchieren und bin hier gelandet. DANKE FÜR DIE WARNUNG! Ein Grund mehr, vor Ort einzukaufen.

  10. Bin leider auch drauf reingefallen. Wollte einen Mähroboter kaufen 430€. Überweisung
    Claudia Wawarta. Geld weg und keine Ware. Habe Anzeige erstattet.

  11. Habe den Faller OSKAR TV Hörverstärker bestellt, konnte nur auf das Geschäftskonto der Freelancing LTDSOP , IBAN DE30 1101 0101 5411 5419 74, BIC SOBKDEB2XXX, den Betrag v on 198,99 € einzahlen, Verwendungszweck 20220810-0025, und habe bis heute keine Ware erhalten, E-mails kamen zurück, Telefonnr. 07741-519921 war nicht zu erreichen.

  12. Hallo, ich bin Autor und suche für einen TV-Beitrag im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Menschen, die beim Fahrradkauf reingefallen sind.
    Es geht darum, vor diesen Fakeshops zu warnen, nachzuhaken, warum man sein Geld nicht wieder bekommt und was man sonst noch tun kann, um sich zu schützen.
    Melden Sie sich gerne bei mir: Jesco (at) kaktus-tv.de Besten Dank und Gruß

  13. Haben am Mittwoch ein E-Bike im Wert von 1.999,00 Euro bestellt. Auch hier funktionierte Klarna und Kreditkarte nicht. Später kam eine E-Mail wir sollen den Betrag auf DM Design IBAN DE06100179976242851315 überweisen. Iwie kam uns dann das Ganze im Nachgang doch seltsam vor und wir recherchierten im Handelsregistersuszug und sahen dass es die Firma seit 2017 nicht mehr gibt. Wir haben sofort bei der Bank angerufen und erfuhren dass das Geld heute zurück gebucht wurde da das Konto gesperrt ist. Glück gehabt! Haben trotzdem alle Karten sperren lassen.

  14. Wir hatten auch Glück! Wir haben ein Kinder-MTB bestellt und auch per Vorauskasse an DM Design IBAN: DE06 1001 7997 6242 8513 15 bezahlt, da alles andere nicht funktionierte.
    Das Geld kam zurück, weil das Konto gesperrt war! Was für ein Glück und wir sind sooo doof, haben nämlich im Anschluss bei levelbikes.de, dem nächsten Fakeshop bestellt (siehe anderer Beitrag). Bei einer IBAN mit LT, einer Bankverbindung in Litauen, wurden wir misstrauisch.
    Diese Seite ist spitze – DANKE! Wir sind gewarnt worden und haben unser Geld behalten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.